Hintergrundbilder
Altstadtgrafik von Regensburg
Das Oberpfälzer Freilandmuseum ist eines der schönsten  Museen in Bayern. Imposante Gebäude erinnern an eine längst vergangene Zeit.  Hier ist ein alter Getreidespeicher wie er in der Oberpfalz üblich war zu sehen. Sein üppiges Fachwerk und sein Scheunentor lassen Kinder und Erwachsene Einblicke in vergangenen Zeiten erahnen.

Ein Tag, an dem man nicht lacht, ist ein verlorener Tag.

Charlie Chaplin

 

Freilandmuseum Oberpfalz

Ein wunderschönes  kleines Fachwerkhaus glänzt im Licht der Sonne. Das Haus spiegelt die einfachen Lebensverhältnisse ihrer früheren  Besitzer wieder. Bereits der kleine Vorgarten mit seinem Gemüsebeeten bietet Einblicke in die Zweckmäßigkeit der damaligen Zeit. Hier stand nicht die Schönheit im Vordergrund, sondern in erster Linie die Zweckmäßigkeit und das Überleben der Familie zu sichern.Das Freilandmuseum Oberpfalz bietet auf beeindruckende Weise Einblicke in die sogenannte gute alte Zeit. Wer kennt sie nicht die prachtvollen Baudenkmäler, wie das Schloss Neuschwanstein, den Stammsitz der Fürsten von Thurn und Taxis zu Regensburg oder die Würzburger Residenz, die mit ihrem feudalen Glanz die Lebensweise einiger weniger privilegierter Menschen in einer längst vergangenen Zeit widerspiegelt. Aber wie lebte die breite Masse der Bevölkerung wirklich in den vergangenen Jahrhunderten.

In dem Freilandmuseum Oberpfalz bei Nabburg wurde eindrucksvoll ein begehbares Stück Vergangenheit geschaffen. In der gesamten Oberpfalz wurden historische Bauernhöfe, Scheunen, Hütten, Häuser und sogar eine Mühle abgetragen und hier wieder originalgetreu aufgebaut. Die meist architektonisch zweckmäßig konstruierten Gebäude wurden liebevoll mit zeitgenössischem Mobiliar ausgestattet und können von innen besichtigt werden.

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um unsere Werbeanzeigen anzusehen.

Dazu wählen Sie bei den Cookie-Einstellungen die Kategorie „Marketing“ an und bestätigen mit „Auswahl erlauben“ oder „alle Cookies akzeptieren“.

Die zahlreichen Tiere im Oberpfälzer Freilandmuseum vermitteln den Eindruck wie artgerechte Tierhaltung sein sollte. Ein echter Schweine Himmel ist hier zu sehen. Großzügig angelegte Auslaufflächen lassen das Herz eines jeden Tierliebhaber höherschlagen.Es entstand in vergangenen Jahrzehnten ein beeindruckendes Ensemble aus über 50 Gebäuden. Doch die großzügige Fläche des Freilandmuseums Oberpfalz besteht nicht nur aus starren Bauwerken.

Bunte Bauern- und Blumengärten, Streuobstwiesen, bewirtschaftete Felder und Weiden ergeben einen Einblick vom Artenreichtum der früheren bäuerlichen Kulturlandschaft. Zum Leben auf dem Lande gehörten selbst verständlich auch Tiere. So ist es nicht verwunderlich, dass sich auf dem sehr gepflegten Gelände des Freilichtmuseum Schweine, Hühner, Gänse, Rinder und Pferde vergnüglich tummeln.

Das ganze Jahr über finden zahlreiche Aktionstage statt. Von Ereignissen wie „Getreide dreschen“ und „Tag der alten Haustierrassen“ bis hin zu Märkten wie dem „Kirchweihmarkt“. Alle Aktionstage verzaubern mit ihrer einzigartigen Atmosphäre.

Für einen Besuch im Freilandmuseum bei Naabburg sollten mindestens zwei Stunden eingeplant werden. 

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um unsere Werbeanzeigen anzusehen.

Dazu wählen Sie bei den Cookie-Einstellungen die Kategorie „Marketing“ an und bestätigen mit „Auswahl erlauben“ oder „alle Cookies akzeptieren“.

Öffnungszeiten Freilandmuseum 2024

Das Freigelände ist von Frühlingsbeginn bis zum Ende der 1. Novemberwoche immer von Dienstag bis Sonntag von 09:00 Uhr - 18:00 Uhr (Einlass bis 17:00 Uhr) geöffnet.

Wie komme ich zum Oberpfälzer Freilandmuseum bei Nabburg?

Anfahrt mit dem PKW

Eingabe ins Navigationssystem: Freilandmuseum Neusath, 92507 Nabburg, Neusath 200;

Über die Autobahnen A93 Regensburg – Weiden oder der A6 Nürnberg – Prag ist das Freilandmuseum Oberpfalz sehr gut zu erreichen. Von der Autobahnausfahrt Nabburg, sind es ca. 3 Kilometer Landstraße bis zum Museum. Am Museum sind ausreichend kostenlose Parkplätze vorhanden.

Kontakt

Freilandmuseum Oberpfalz Museumsverwaltung

Neusath 200
D-92507 Nabburg

Tel.: +49 (0)9433/2442-0

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um unsere Werbeanzeigen anzusehen.

Dazu wählen Sie bei den Cookie-Einstellungen die Kategorie „Marketing“ an und bestätigen mit „Auswahl erlauben“ oder „alle Cookies akzeptieren“.